check Vegan, fair & nachhaltig einkaufen check Lieferung in ganz Deutschland check 17414 Produkte in unserem Kaufhaus
check Vegan, fair & nachhaltig einkaufen in Deutschland
check 17414 Produkte in unserem Kaufhaus

Wählen Sie Ihr Land & Ihre Sprache

adANDORRA
atAUSTRIA
beBELGIUM
dkDENMARK
eeESTONIA
fiFINLAND
frFRANCE
deGERMANY
grGREECE
ieIRELAND
itITALY
lvLATVIA
ltLITHUANIA
luLUXEMBOURG
mtMALTA
mcMONACO
ptPORTUGAL
smSAN MARINO
skSLOVAKIA
siSLOVENIA
esSPAIN
seSWEDEN
nlTHE NETHERLANDS
cyTHE REPUBLIC OF CYPRUS
gbTHE UNITED KINGDOM
usTHE USA
vaVATICAN CITY
gbENGLISH
deDEUTSCH

Allgemeine Geschäftsbedingungen



Index:

Artikel 1 - Begriffsbestimmungen
Artikel 2 - Identität des Unternehmers
Artikel 3 - Anwendbarkeit
Artikel 4 - Kundenkonto
Artikel 5 - Drittangebote
Artikel 6 - Bestellung und Lieferung
Artikel 7 - Rückerstattung und Zahlung
Artikel 8 - Bestimmungen, die beim Kauf bei Verkäufer:innen gelten
Artikel 9 - Information und Verwendung von Daten
Artikel 10 - Sonstiges
Artikel 11 - Anwendbares Recht

 

Artikel 1 - Begriffsbestimmungen

  1. Umgebung: der vegane Marktplatz www.shoplikeyougiveadamn.com.
  2. Plattform: die Umgebung, auf der Produkte von Dritten den Nutzern angeboten werden.
  3. Unternehmer: Shop Like You Give a Damn B.V., der den veganen Marktplatz shoplikeyougiveadamn.com betreibt.
  4. Nutzer: jeder Besucher der Umgebung.
  5. Verkäufer: ein Dritter, d.h. eine juristische oder natürliche Person, die den Nutzern über die Plattform vegane Produkte anbietet.
  6. Kunde: ein Nutzer der Umwelt, der ein Produkt über die Plattform kauft.
  7. Kaufvertrag: der Vertrag, der zwischen dem Verkäufer und einem Kunden aufgrund des Kaufs eines Produkts durch den Kunden beim Verkäufer über die Plattform geschlossen wird.
     

Artikel 2 - Identität des Unternehmers

Shop Like You Give a Damn B.V., handelnd unter dem Namen:

Shop Like You Give a Damn
Haarlemmerweg 319B, 1051 LG Amsterdam
support@shoplikeyougiveadamn.com
Nummer der Handelskammer: 73604437
Umsatzsteuer-ID-Nummer: NL 859598573 B01
 

Artikel 3 - Anwendbarkeit 

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Bestellung und den Kauf von Produkten bei Verkäufern über die Plattform. Diese Bedingungen können in der Umgebung von Shop Like You Give a Damn eingesehen werden, siehe www.shoplikeyougiveadamn.com.
  2. Jeder Kunde, der eine Bestellung für ein Produkt aufgibt, das von einem Verkäufer innerhalb der Umgebung angeboten wird, akzeptiert die Anwendbarkeit dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  3. Von den Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen kann nur schriftlich abgewichen werden, wobei die übrigen Bestimmungen in vollem Umfang in Kraft bleiben.
  4. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten sowohl für Käufer, die als Verbraucher einzustufen sind, als auch für Käufer, die als Unternehmer einzustufen sind.
  5. Alle Rechte und Ansprüche, wie sie in diesen Unternehmerbedingungen und in etwaigen weiteren Verträgen für den Unternehmer festgelegt sind, gelten auch für die vom Unternehmer eingeschalteten Vermittler und sonstigen Dritten, darunter ausdrücklich auch für den/die Verkäufer.
  6. Der Unternehmer hat das Recht, diese Bedingungen von Zeit zu Zeit zu ändern. Die geänderten Bedingungen gelten, sobald sie auf der Website veröffentlicht sind. Wenn ein Käufer später eine Bestellung für ein von einem Verkäufer angebotenes Produkt aufgibt, akzeptiert er damit die Anwendbarkeit der geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Es ist daher ratsam, die vorliegenden Bedingungen zu konsultieren, bevor er eine Bestellung für ein Produkt eines Verkäufers aufgibt.
     

Artikel 4 - Kundenkonto

  1. Der Kunde muss mindestens die folgenden Voraussetzungen erfüllen:
    - der Kunde ist mindestens 18 Jahre alt
    - der Kunde ist per E-Mail erreichbar
  2. Der Kunde hat die Möglichkeit, sich auf der Plattform zu registrieren und ein Kundenkonto anzulegen, was jedoch keine Verpflichtung zur Bestellung von Produkten darstellt;
  3. Der Unternehmer ist jederzeit berechtigt, bestimmte Bestellungen von Artikeln von Verkäufern nicht zu bearbeiten oder an Bedingungen zu knüpfen.
  4. Der Kunde ist für die Verwendung seines Benutzernamens und seines Passworts verantwortlich. Entrepreneur empfiehlt dem Kunden, ein eindeutiges Passwort zu verwenden und dieses Passwort sorgfältig geheim zu halten.
  5. Der Kunde ist nicht berechtigt, anderen die Nutzung seines Kontos zu gestatten.
  6. Der Kunde erklärt, in Übereinstimmung mit den Bedingungen und allen geltenden Gesetzen und Vorschriften zu handeln.
  7. Der Kunde ist für die Richtigkeit der Daten in seinem eigenen Konto verantwortlich.
     

Artikel 5 - Angebot von Dritten

  1. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass der Kaufvertrag zwischen dem Kunden und dem Verkäufer (dem Dritten, der die Produkte über die Umwelt zum Verkauf anbietet) geschlossen wird und dass der Unternehmer nicht Partei dieses Vertrages ist bzw. wird.
  2. Bei Fragen und / oder Beschwerden über die Produkte von Verkäufern, die der Kunde gekauft hat, kann sich der Kunde jederzeit direkt an den betreffenden Verkäufer oder an den Unternehmer wenden. Der Käufer erkennt hiermit an, dass der Unternehmer in keiner Weise haftbar ist, einschließlich, aber nicht beschränkt auf eine eventuelle Fehlerhaftigkeit des gekauften Produkts.
     

Artikel 6 - Bestellung und Lieferung

  1. Ein Kunde kann beim Unternehmer über den Bestellvorgang eine Bestellung für ein von einem Verkäufer angebotenes Produkt aufgeben.
  2. In den meisten Fällen erhält der Kunde vom Verkäufer einen Lieferschein in der Verpackung des gelieferten Produkts. Sollte dies nicht der Fall sein, kann dieser Lieferschein beim Kundenservice des Unternehmers (support@shoplikeyougiveadamn.com) angefordert werden.
  3. Das Eigentum an den gelieferten Produkten geht erst dann über, wenn der Kunde alles bezahlt hat, was der Käufer dem Verkäufer für die betreffende Bestellung schuldet.
     

Artikel 7 - Rückerstattung und Zahlung

  1. Der Kunde schuldet dem Unternehmer den Kaufpreis für das vom Verkäufer über die Plattform gekaufte Produkt und wird von seiner Zahlungsverpflichtung nicht durch direkte Zahlung an den Verkäufer befreit. Die Zahlung durch den Kunden kann nur an den Unternehmer erfolgen.
  2. Der Verkäufer hat dem Unternehmer unwiderruflich das Recht eingeräumt, im Namen des Unternehmers und unter Ausschluss des Verkäufers die Inkassorechte auszuüben, die sich aus dem Kaufvertrag zwischen dem Kunden und dem Verkäufer ergeben.
  3. Der Unternehmer wird die Forderungen gegenüber dem Kunden im Rahmen seiner normalen Inkassopolitik behandeln.
     

Artikel 8 - Bestimmungen für jeden Kauf beim/bei den Verkäufer(n)

  1. Wenn ein Kunde ein Produkt über die Plattform von einem Verkäufer kauft, dann:
    • Der Kunde verpflichtet sich, die allgemeinen Verkaufsbedingungen des/der betreffenden Verkäufers/Verkäuferinnen, von dem/denen er ein oder mehrere Produkte über die Plattform erwirbt, zu lesen und zu akzeptieren. Diese können jederzeit über die entsprechende Verkäuferseite auf der Plattform eingesehen werden;
    • Die Bestellung eines Produkts wird dann gemäß den Bestimmungen der allgemeinen Verkaufsbedingungen des betreffenden Verkäufers bearbeitet;
      • Ist der Kunde berechtigt, eine Bestellung innerhalb der vom Verkäufer in seinen allgemeinen Verkaufsbedingungen festgelegten Frist zurückzugeben (gemäß dem "Widerrufsrecht"), um den Kaufbetrag zurückzuerhalten, vorbehaltlich der Bestimmungen der vier nachstehenden Punkte, die in den allgemeinen Verkaufsbedingungen des betreffenden Verkäufers enthalten sind:
      • Während dieser 14-tägigen Frist wird der Kunde das Produkt und die Verpackung sorgfältig behandeln und das Produkt nur in dem Maße auspacken oder benutzen, wie es notwendig ist, um zu beurteilen, ob der Kunde das Produkt behalten möchte. Macht der Kunde von seinem Widerrufsrecht Gebrauch, so hat er das Produkt mit allem gelieferten Zubehör und - soweit möglich - im Originalzustand und in der Originalverpackung an den Verkäufer zurückzusenden.
    • Bei der Rücksendung von Produkten muss der Kunde die Rückgabebedingungen des Verkäufers einhalten. Die Kontaktmöglichkeiten, Versand- und Rückgabebedingungen jedes einzelnen Verkäufers können jederzeit auf der jeweiligen Verkäuferseite auf der Plattform eingesehen werden. Diese Seite ist auch in der Auftragsbestätigung verlinkt, die der Unternehmer dem Kunden bei jeder Bestellung per E-Mail zusendet.
    • Der Kunde bemüht sich, den Artikel innerhalb von 24 Stunden, nachdem er die Rücksendung gemeldet hat, an den betreffenden Verkäufer zurückzusenden.
    • Der Unternehmer erstattet dann den Kaufbetrag so schnell wie möglich nach der Stornierung zurück, wartet jedoch mit der Rückerstattung, bis der Verkäufer angegeben hat, dass das Produkt in gutem Zustand - ungetragen und unbeschädigt, mit eventuell noch angebrachtem Preisschild und/oder Aufkleber - zurückgeschickt wurde und der Verkäufer die Rücksendung akzeptiert. Wenn der Kunde von seinem Widerrufsrecht in der vorgeschriebenen Weise Gebrauch gemacht hat, werden höchstens die Kosten für die Rücksendung der Ware übernommen. Bietet der Verkäufer auch an, die Kosten der Rücksendung zu übernehmen, wird dies auf der entsprechenden Verkäuferseite auf der Plattform angegeben.
  2. Wenn ein Verkäufer eine Bestellung nicht innerhalb von zwei Werktagen annimmt, informiert der Unternehmer den Kunden innerhalb von acht Werktagen nach der Bestellung durch den Kunden darüber, dass diese Bestellung nicht angenommen wurde, und erstattet dem Unternehmer die diesbezüglich bereits erhaltene Zahlung.
     

Artikel 9 - Information und Nutzung von Daten

  1. Der Kunde ist verpflichtet, seine E-Mail sorgfältig zu überwachen, damit er rechtzeitig über die vom Unternehmer an den Kunden gesendeten Informationen informiert wird.
  2. Der Unternehmer haftet nicht für die verspätete oder unklare Übermittlung von Informationen oder für offensichtliche Fehler, unabhängig davon, von wem die Informationen stammen oder wem diese Informationen zur Verfügung gestellt werden.
  3. Der Kunde erklärt, dass ihm bekannt ist und er damit einverstanden ist, dass seine Namens- und Adressdaten an den Verkäufer weitergegeben werden, soweit dies zur Durchführung des Kaufvertrags/der Bestellung erforderlich ist oder der Kunde seine Zustimmung erteilt hat. Der Verkäufer ist nur berechtigt, die Daten des Kunden zu nutzen, soweit dies im Rahmen der Abwicklung und Durchführung des Kaufvertrags / der Bestellung erforderlich ist oder der Kunde seine Zustimmung zur Nutzung der Daten erteilt hat.
     

Artikel 10 - Sonstiges

  1. Der Unternehmer ist berechtigt, bestimmte Privilegien einzuschränken, nicht zu gewähren oder zu widerrufen oder die Nutzung des Kontos oder die Möglichkeit, Artikel von Verkäufern über den Unternehmer zu bestellen, zu verweigern oder zu beschränken, je nach der Handelsgeschichte eines Händlerkunden; dies liegt ausschließlich im Ermessen des Unternehmers.
  2. Wenn der Unternehmer stillschweigend oder nicht stillschweigend für einen kurzen oder längeren Zeitraum Abweichungen von den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zulässt, berührt dies nicht sein Recht, die sofortige und strikte Einhaltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu verlangen. Der Kunde kann niemals ein Recht geltend machen, das sich auf die Tatsache stützt, dass der Unternehmer die Bedingungen zu irgendeinem Zeitpunkt reibungslos anwendet.
  3. Wenn eine oder mehrere Bestimmungen der Bedingungen des Unternehmers oder der Verfahrensregeln im Widerspruch zu einer geltenden Rechtsvorschrift stehen, wird die betreffende Bestimmung hinfällig und durch eine neue, vom Unternehmer zu bestimmende, rechtlich zulässige Bestimmung ersetzt, und zwar möglichst unter Berücksichtigung der Tragweite der betreffenden Bestimmung.
  4. Unternehmer ist jederzeit berechtigt, die Funktionalitäten für das Angebot von Verkäufern auf der Unternehmer-Website nicht mehr zur Verfügung zu stellen.
     

Artikel 11 - Anwendbares Recht

  1. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, der Kauf/Verkauf von Artikeln durch Verkäufer über die Entrepreneur-Website und der Kaufvertrag zwischen dem Käufer und dem Verkäufer unterliegen ausschließlich dem niederländischen Recht. Alle Streitigkeiten zwischen den Parteien werden dem zuständigen Gericht vorgelegt.